Sabine Kleist, 7 Jahre

< zurück zur Übersicht | nächster Film >

Infos zum Film

Begegnungen in einer großen Stadt
DDR 1982
Helmut Dziuba
73 Minuten, Farbe
Spielfilm
Vorstufe - 3. Klasse

Sabine ist nicht unglücklich in dem Kinderheim, in dem sie seit dem Unfalltod ihrer Eltern lebt. Sie hat in der Erzieherin Edith eine Ersatzmutter gefunden. Doch als Edith ihre Stelle im Heim...

Sabine ist nicht unglücklich in dem Kinderheim, in dem sie seit dem Unfalltod ihrer Eltern lebt. Sie hat in der Erzieherin Edith eine Ersatzmutter gefunden. Doch als Edith ihre Stelle im Heim aufgibt, weil sie selbst ein Kind erwartet, bricht für Sabine eine Welt zusammen. Verzweifelt läuft sie davon. Ganz allein streift sie durch die Straßen von Berlin. Sabine trifft viele Menschen mit sehr verschiedenen Schicksalen. Mal schließt sie sich einem Wanderzirkus an, mal sieht sie einer Friedhofskapelle zu oder verbringt einen gesamten Tag am Strand mit einer fremden Familie. Doch ihrem Angebot, sie einfach mitzunehmen, kommt keiner nach. Keiner hat so richtig Zeit für sie und oft wissen die Erwachsenen keine Antworten auf die Fragen, die das Mädchen ihnen stellt: Dürfen Erwachsene weinen? Warum musiziert man auf einer Beerdigung? Aber Sabine lässt sich nicht entmutigen. Auf der Entbindungsstation eines Krankenhauses beobachtet sie die Freude der Mütter über ihre neugeborenen Kinder. Sie hilft einem kleinen polnischen Jungen, der beim Einkaufen seine Eltern verloren hat, obwohl sie seine Sprache gar nicht spricht und sie begleitet einen hilflosen Mann bis zu seiner Wohnung. Doch ewig kann es nicht so weiter gehen. Die Polizei sucht bereits intensiv nach Sabine und auch Edith macht sich große Sorgen um das Mädchen und kommt nicht zur Ruhe. Nach einer einsamen Nacht in einer Hausruine entschließt sich Sabine doch wieder ins Heim zurückzukehren. Schließlich hat Edith ihr ja versprochen, dass sie sie immer noch lieb haben wird.

Der DEFA-Regisseur Helmut Dziuba hat sich über Jahre hinweg konsequent dem Kinder- und Jugendfilm gewidmet. In seinem Film „Sabine Kleist, 7 Jahre“ gelingt es ihm eindrucksvoll, die Welt durch die Augen eines siebenjährigen Kindes zu betrachten. Durch diesen Perspektivwechsel erschein alles Normale und Alltägliche neu und ungewohnt.

Fr 12.11. 11.30 UCI Zoopalast – Charlottenburg
Do 18.11. 10.00 Filmtheater am Friedrichshain
Mo 22.11. 11.00 CineStar Hellersdorf
Mi 24.11. 9.30+13.30 fezino – Köpenick