Rot wie der Himmel

< zurück zur Übersicht | nächster Film >

Infos zum Film

Es ist an der Zeit für Veränderungen
Italien 2006
Cristiano Bortone
96 Minuten, Farbe
Spielfilm
4. - 6. Klasse

Für den 10-jährigen Mirco gibt es nichts Schöneres als Kinoabende, Fußball spielen und das Zusammensein mit seinem Vater. Aber dann kommt ein unheilvoller Tag: Mirco möchte nur kurz das Gewehr...

Für den 10-jährigen Mirco gibt es nichts Schöneres als Kinoabende, Fußball spielen und das Zusammensein mit seinem Vater. Aber dann kommt ein unheilvoller Tag: Mirco möchte nur kurz das Gewehr ansehen, das in der Wohnung an der Wand hängt – eine falsche Bewegung reicht, und nichts ist mehr, wie es vorher war. Mirco wird durch einen sich lösenden Schuss so an den Augen verletzt, dass er erblindet. Es ist das Jahr 1971 und die Zeiten sind anders als heute. In Italien ist es nicht erlaubt, dass Blinde zusammen mit Sehenden in eine normale Schule gehen. Mirco verliert nicht nur sein Augenlicht, er verliert auch seine Freunde und Familie. Denn er muss weit fort, nach Genua, in ein katholisches Internat für Blinde. Mirco wehrt sich trotzig, aber das nützt nichts, und so macht er das Beste aus seiner Situation. Er lernt Francesca kennen, die gleichaltrige Tochter der Haushälterin des Internats. Sie wohnt direkt nebenan, darf aber mit den blinden Jungen nicht sprechen. Francesca nimmt Mirco heimlich mit ins Kino und er entdeckt, dass die Töne des Films eine wunderbare, magische Wirkung auf ihn haben. Er sieht durch den Klang, durch die Dialoge, durch die Geräusche und durch die Musik. Ein Tonbandgerät eröffnet Mirco bald darauf vollkommen neue Möglichkeiten. Gemeinsam mit Francesca und einer wachsenden Zahl von Schulkameraden beginnt er, Hörspiele zu produzieren. Mit viel Phantasie denken sich die Kinder die abenteuerlichsten Geschichten aus. Unermüdlich probieren sie, mit welchen Gegenständen man die wirkungsvollsten Geräusche erzeugen kann, um die Geschichten zum Leben zu erwecken. Doch der – selbst blinde – Direktor der Schule mag keine neuen Ideen. Aber Mirco und seine Freunde wissen genau, was sie wollen.

Der preisgekrönte italienische Spielfilm Rosso come il cielo basiert auf den Erinnerungen von Mirco Menacci, einem der talentiertesten Sounddesigner des heutigen italienischen Kinos. Der Film wurde weltweit mit einer großen Zahl von Haupt- und Publikumspreisen ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er 2007 in Deutschland von der Kinderjury des Hamburger Filmfestes den Michel als Bester Kinderfilm.

Do 11.11. 10.00 Karli Kinocenter – Neukölln
Mo 15.11. 10.30 UCI Zoopalast – Charlottenburg
Di 16.11. 10.15 CinemaxX Potsdamer Platz
Do 18.11. 10.00 Xenon – Schöneberg
Filmkritik
von Stefan, 21

  In dem Film Rot wie der Himmel geht es um einen Jungen der durch einen Unfall blind geworden ist.Danach musste er auf eine Blindenschule. Die Schule will von ihm, dass er immer ruhig ist...

  In dem Film Rot wie der Himmel geht es um einen Jungen der durch einen Unfall blind geworden ist.Danach musste er auf eine Blindenschule. Die Schule will von ihm, dass er immer ruhig ist und sich alles gefallen lässt.Eines Tages findert er ein Tonbandgerät in seinem Schrank mit der er kleine Hörspiele mit seinen Freunden aufzeichnet.   Ich finde diesen Film: Sehenswert   Denn er zeigt, dass Blinde Menschen und Menschen die sehen können gar nicht so verschieden sind. Sie können nicht sehen, aber dafür können sie besser riechen, hören, schmecken und fühlen als wir.Erzählt eine Geschichte von Mirko. Er ist der bekanntesten Geräuschemacher in Italiens