Emil und die Detektive

< zurück zur Übersicht | nächster Film >

Infos zum Film

Eine filmische Zeitreise in das Nachkriegs-Berlin von 1954
Deutschland 1954
Robert A. Stemmle
91 min., Schwarz/Weiß
Spielfilm
4. - 6. Klasse

Emil Tischbein darf die Sommerferien bei seiner Großmutter in Berlin verbringen. Auf der Zugfahrt dorthin lernt Emil den „freundlichen“ Herrn Grundeis kennen, der bemerkt, dass Emil viel Geld bei...

Emil Tischbein darf die Sommerferien bei seiner Großmutter in Berlin verbringen. Auf der Zugfahrt dorthin lernt Emil den „freundlichen“ Herrn Grundeis kennen, der bemerkt, dass Emil viel Geld bei sich hat. Herr Grundeis bietet Emil Bonbons an, doch das heimtückische Naschwerk lässt Emil einschlafen – und bei seiner Ankunft in Berlin ist das ganze Geld gestohlen. Emil kann Herrn Grundeis gerade noch beobachten, wie er den Bahnhof verlässt. Es ist nicht leicht, sich in einer fremden Stadt wie Berlin an die Fersen eines Diebes zu heften. Gut, dass Emil Gustav mit der Hupe, Pony Hütchen und deren Freunde kennen lernt. Gemeinsam stöbern sie den Dieb auf und können ihn nach abenteuerlichen Zwischenfällen schließlich entlarven. Kaum ein Kinderbuch wurde so oft verfilmt wie Kästners Geschichte um eine Berliner Kinderbande, die ohne die Hilfe eines Erwachsenen einen gesuchten Taschendieb zur Strecke bringt. Die erste Verfilmung entstand 1931 in schwarzweiß unter der Regie von Gerhard Lamprecht und zählt zu den bedeutendsten frühen deutschen Tonfilmen. Das Drehbuch dazu schrieb Billy Wilder. Auch die Fassung von 1954 entstand nach Wilders Drehbuch. Inzwischen war der Farbfilm erfunden. Die größte Veränderung zur früheren Fassung weist allerdings die Stadt Berlin auf. Durch den Krieg ist sie eine andere geworden, zwei Städte, um genau zu sein. Emil reist aus Neustadt mit dem Interzonenzug an und die Detektive nennen sich „Chefs von Scotland Yard“. Die Gedächtniskirche, das Hauptquartier der Detektive, liegt noch in Trümmern, aber es sind auch schon viele blitzblanke Neubauten zu sehen, die R. A. Stemmle in dieser Nachkriegsvariante vorwiegend ins Bild setzt.

11.11. 10:00 Central - Mitte
15.11. 9:00 Regenbogenkino - Kreuzberg
17.11. 10:15 CinemaxX Potsdamer Platz
19.-23.11. 10:00 Kino Krokodil - Prenzlauer Berg