Infos zum Film

Zum Greifen nah - Die dritte Dimension im Kino
Animationsfilm, USA 2009
Henry Selick
101 min., Farbe
4. - 6. Klasse

Spätestens Anfang 2010 haben 3D-Filme einen regelrechten Boom ausgelöst. Kino wird wieder zum besonderen Ereignis und viele sind gerne bereit, für dieses außergewöhnliche Sehvergnügen...

Spätestens Anfang 2010 haben 3D-Filme einen regelrechten Boom ausgelöst. Kino wird wieder zum besonderen Ereignis und viele sind gerne bereit, für dieses außergewöhnliche Sehvergnügen Spezialbrillen aufzusetzen und einen Aufpreis zu zahlen. Die Hollywood-Studios kündigen Dutzende neuer 3D-Produktionen an und in Deutschland werden mittelfristig etwa 30 Prozent der Kinosäle für 3D-Vorführungen umgerüstet. Experten sehen im dreidimensionalen Kino gar die Zukunft der Branche. Grund genug, diese technische Innovation auch im Schulkino zu präsentieren und das Gefühl zu vermitteln, körperlich mitten im Geschehen zu sein. Die elfjährige Coraline hat es nicht leicht: Zuerst muss sie all ihre Freunde verlassen, um mit ihren arbeitswütigen Autoren-Eltern in dieses öde Nest in Oregon zu ziehen und nun kümmert sich niemand um sie. »Vater kocht, ich mache sauber und du bist nicht im Weg«, sagt ihre Mutter. Beim Herumstreunen im Haus lernt Coraline den merkwürdigen Nachbarsjungen Wybie, zwei schrullige ältere Damen und einen seltsamen Zirkusdirektor kennen. Die aufregendste Entdeckung ist jedoch ein verborgener Tunnel in eine Parallelwelt. Dort haben Mutter und Vater zwar Knöpfe statt Augen, aber sie haben immer Zeit und verwöhnen Coraline wo sie nur können. Hier ist alles bunt und freundlich, es stehen Pizza, Hot Dogs und Creme-Muffins auf dem Mittagstisch, der „andere“ Vater ist aufmerksam und sprüht vor Fantasie und Witz. Ein Paradies! In welcher Gefahr sich Coraline befindet, wird ihr erst klar, als ihre „anderen“ Eltern ihr ein Geschenk machen. Der Inhalt? Nadel, Faden und zwei schwarze Knöpfe …

04.11.10 10:00 Kino Spreehöfe - Köpenick
15.11.10 10:00 Cineplex Titania - Steglitz
18.11.10 10:00 CineMotion - Hohenschönhausen
22.11.10 10:00 Astra Filmpalast - Treptow
23.11.10 10:00 Cineplex - Spandau
30.11.10 10:00 Alhambra Wedding
Filmkritik
von Stefan, 21

Coraline

Es geht um ein Mädchen das in eine Parallel Welt geht. Weil ihre Mutter sich nicht um sie kümmert. Aber zum Schluss stellt sich heraus das ihre Parallel-Mutter ein böses Monster...

Coraline

Es geht um ein Mädchen das in eine Parallel Welt geht. Weil ihre Mutter sich nicht um sie kümmert. Aber zum Schluss stellt sich heraus das ihre Parallel-Mutter ein böses Monster ist, das ihre Seele fressen will.

Ich finde diesen Film: ganz schön

Dieser Film wurde nach einem Stopp-Motion verfahren gemacht und wurde von Henry Selick kreiert. Es geht um die Ängste und Schwächen, die jeder von uns hat. Aber sie muss sie überwinden, um nicht von ihnen gefressen zu werden.