Infos zum Film

Von der Magie des Kinos
Türkei/Deutschland 2007
Ismet Ergün
10 min, Farbe
Kurzfilm
4. - 6. Klasse

Irgendwo auf einem Platz haben Kinder ein Spiel erfunden. Der Abzählreim entscheidet jedes Mal neu, wer von ihnen an diesem Tag ins Kino geht, denn das gesammelte Geld reicht leider nicht für...

Irgendwo auf einem Platz haben Kinder ein Spiel erfunden. Der Abzählreim entscheidet jedes Mal neu, wer von ihnen an diesem Tag ins Kino geht, denn das gesammelte Geld reicht leider nicht für alle.

Mi 10.11.2010 10.00 Uhr Kino International – Mitte
Filmkritik
von Esra, 22

Filmkritik „Bende Sira“

In dem Kurzfilm „BENDE SIRA“ von Ismet Ergün 2007 geht es um eine Gruppe türkischer Jungen, die eine große Leidenschaft für das Kino haben.
Da sie in...

Filmkritik „Bende Sira“

In dem Kurzfilm „BENDE SIRA“ von Ismet Ergün 2007 geht es um eine Gruppe türkischer Jungen, die eine große Leidenschaft für das Kino haben.
Da sie in schlechten Verhältnissen leben, kann nicht jeder aus der Gruppe das Kino besuchen, also zählen sie jedesmal einen ab, und schicken den dann ins Kino, damit er im Nachhinein erzählt wie der Film war. Die restlichen Kinder bleiben auf der Straße.
Durch die fröhliche, simple Ragtime-Musik und die Sepia-Bilder wirkt die Geschichte idyllisch und verleitet zum Nachdenken. Die Blicke der Schauspieler zeigen Sehnsucht, Unbeschwertheit und Glück.
Meiner Meinung nach passt der Film sehr zu den Schulkinowochen, denn das Projekt möchte Kindern ermöglichen mehr ins Kino zu gehen und das die Kinder durch das Kino mehr lernen.
In dem Film versuchen die Kinder jedem die Möglichkeit zu geben das Kino zu besuchen und dass obwohl sie arm sind. Das ist auch das faszinierende an dem Film.

Filmkritik
von Stefan, 21

Der Film Bende Sira handelt von einer Gruppe von Kindern aus der Türkei. Sie spielen immer um Geld und der Gewinner darf ins Kino gehen.
Eines Tages treffen sie einen merkwürdigen Mann, der...

Der Film Bende Sira handelt von einer Gruppe von Kindern aus der Türkei. Sie spielen immer um Geld und der Gewinner darf ins Kino gehen.
Eines Tages treffen sie einen merkwürdigen Mann, der alle ins Kino einlädt. Nur die Schwester von einem der Kinder darf nicht mit und ist traurig.
Nach einiger Zeit merkt der Bruder es und tröstet sie. Er verspricht ihr, sie mit ins Kino zu nehmen, wenn er nochmal gewinnt.

Ich finde den Film:
Sehenswert

Der Film ist eine Beobachtung von einem Mann namens Ismet Ergrün.
Mich stört es, dass es keine Übersetzung ins Deutsche gibt, sodass wir es hier in Deutschland verstehen oder auch andere, die z.b.blind oder eine andere Behinderung der Wahrnehmung haben. Ansonsten ist es eine sehr schöne Geschichte.
Ich fand trotzdem gut, dass sie statt Geldproblemen immer noch Freude am Kino haben und sich gegenseitig ihre Filmerlebnis erzählen.

Filmkritik
von Madeleine, 19

„Bende Sıra“ auf Deutsch: Ich bin dran: Das ist der Satz den die türkischen Jungen in dem in Istanbul spielenden Kurzfilm täglich sagen, wenn sie wie jeden Tag abzählen wer von dem von ihnen...

„Bende Sıra“ auf Deutsch: Ich bin dran: Das ist der Satz den die türkischen Jungen in dem in Istanbul spielenden Kurzfilm täglich sagen, wenn sie wie jeden Tag abzählen wer von dem von ihnen verdienten Geld ins Kino gehen darf. Eines Tages kommt ein älterer Herr zu den Jungen und bietet ihnen an sie alle ins Kino einzuladen. Der Junge, der eigentlich dran gewesen wäre erklärt den größeren Jungen nach dem Kinobesuch, dass er dann beim nächsten Mal dran sei, diese allerdings wimmeln ihn ab und erklären, dass sie in dem Trubel nicht aufgepasst hätten, wer dran gewesen wäre. İsmet Ergün, die Regisseurin und Drehbuchautorin hat mit ihrem Film, der ausschließlich mit Laienschauspielern besetzt ist, 2007, in dem Entstehungsjahr, schon vier Filmpreise abgeräumt. Durch den leichten Sepiaton des Films wirkt er, als wäre er aus einer anderen Zeit oder einer anderen Welt-einer anderen Kultur. Die Kernaussage des Films ist wohl Vertrauen, denn sie vertrauen dem Jungen der dran ist in der Hoffnung ihr Geld an, das er ihnen später erzählt, worum es in dem Film ging und sie so den Film in ihrem inneren Kino auch sehen können, und das auch arme Kinder Spaß haben können. Der Film gefiel mir nicht so sehr, da er nicht so leicht zu verstehen ist, wenn man kein Wort türkisch oder italienisch kann.