Altersstufen: 
4. - 6. Klasse
Kurzbeschreibung: 
Ein Film über Liebe und andere Naturkatastrophen
Land/Jahr: 
Spielfilm, Norwegen 2004
Regie: 
Torun Lian
Dauer: 
94 min.
Farbe: 
Farbe
Genre: 
Spielfilm nach dem Buch "Ikke naken, ikke kledt" von Torun Lian
Bild: 
Plakat: 

Die Menschen in zwei Geschlechter zu teilen, war ein Fehler, weil es nicht funktioniert. Das hätte man sich von Anfang an sparen können, meint die 12-jährige Selma. Sie ist fest davon überzeugt, dass die Liebe im Leben eines Mädchens nur Schaden anrichtet. Selmas Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben. Ihre Tante Nora, bei der sie aufwächst, fetzt sich ständig mit ihrem Dauerverlobten Richard und auch sonst scheinen alle Liebenden um sie herum nichts als „Grütze“ im Kopf zu haben. Selma beschließt mit ihren Freundinnen, ihr Leben der Wissenschaft zu widmen und um Gefühle einen großen Bogen zu machen. Doch die Freundinnen werden schwach und auch Selma muss erkennen, dass Wollen und Sehnsucht sich oft in die Quere kommen. Zum einen ist da Andy, mit dem sie sich wunderbar über das Leben, den Tod und andere wichtige Fragen unterhalten kann – rein wissenschaftlich natürlich – zum anderen ist da der geheimnisvolle ältere Praktikant aus Schweden, der seltsame Regungen in ihr hervorruft. Der Sommer in dem kleinen norwegischen Küstenort bringt Selma neue Erkenntnisse, die nicht alle streng wissenschaftlich zu werten sind. Charmant und wortgewandt arbeitet sich die Heldin zu einem eigenen Verständnis von Liebe vor. Autorin und Regisseurin Torun Lian spricht mit ihr die verwirrenden Sehnsüchte und Gefühle, die mit dem Übergang von Kindheit zu Jugend verbunden sind, ohne Umschweife an. Dabei trifft sie stets den richtigen Ton und lässt nie einen Hauch von Realitätsferne, Verklärung oder gar Verniedlichung aufkommen.

Termine: 
11.11. 10:00 UCI Friedrichshain
12.11. 10:00 Karli Kinocenter - Neukölln
15.11. 10:00 Cineplex Spandau
15.11. 10:15 CinemaxX Potsdamer Platz
16.11. 9:30 + 13:30 fezino - Köpenick
16. + 17.11. 10:00 Central - Mitte
0